Stamm Ottmarsbocholt

In Ottmarsbocholt wurde der Stamm im Januar 1981 gegründet, seither treffen sich Mädchen und junge Frauen in den verschiedenen Altersstufen:

Wichtel:

Die 8-10jährigen Mädchen treffen sich wöchentlich montags zum Spielen, Basteln, gemeinsam die Natur zu erleben und um „anderen eine Freude machen“ im Pfarrheim Ottmarsbocholt.

Pfadis:

Die 10-13jährigen Mädchen treffen sich wöchentlich freitags im Pfarrheim und unternehmen einige Fahrten, Aktionen und Lager an Wochenenden oder in den Ferien, um Gemeinschaft und Abenteuer zu erleben. Auch Spiel, Spaß und gute Taten kommen dabei nicht zu kurz. Fast immer mit dabei ist das Maskottchen „Lottepop“

Caravelles:

Die 13-15jährigen Mädchen treffen sich wöchentlich montags und auch zu gemeinsamen Aktionen am Wochenende zum Reden und um gemeinsame Aktionen und Abenteuer selbst zu planen und durchzuführen.

Ranger:

Derzeit treffen sich die Pfadfinderinnen ab 16 Jahren etwa monatlich, um die pfadfinderischen Aktionen zu planen und aktiv zu werden.

Unvergessen sind Wochenenden in der Baustelle, die jährlichen Nikolausaktionen, Kanu- und Floßfahrten, das Friedenslicht, Wanderungen mit Karte und Kompass und die Teilnahmen bei den vergangenen 72-Stunden-Aktionen.

Die PSG wurde 1947 in München als Verband katholischer Pfadfinderinnen gegründet und ist Teil der weltweiten Pfadfinderinnenbewegung (WAGGGS - World Association of Girl Guides and Girl Scouts). Der Stamm Ottmarsbocholt gehört zum Diözesanverband Münster, hier finden viele gemeinsame Aktionen rund um die Jugendbildungsstätte Baustelle in Dülmen statt.

Regelmäßige Aktionen:

Frühling: Karnevalsfeier, Wochenenden in der Jugendbildungsstätte Baustelle

Sommer: Pfingstwochenende, Zelten

Winter: Lagerfeuer auf dem Ottmarsbocholter Weihnachtsmarkt, Nikolausaktion, Friedenslicht

 

Kontakt:

Katharina Weppelmann

Christina Zumvenne-Koch (Tel. 0177 / 600 62 06)

Treffpunkt: Pfarrheim Ottmarsbocholt