Die Gruppenleiterinnenausbildung

Die Gruppenleiterinnenausbildung der PSG  Münster umfasst ein bzw. zwei Jahre. Sie besteht aus der Cadetausbildung (Cadetkurs Basics, Cadetkurs Scouting und Cadetlager), der Altersstufenausbildung und einer sechsstündigen Präventionsschulung.

Im CadetkursBasics geht es um Basiswissen, dass für zukünftige Leiterinnen wichtig ist. Im Cadetkurs Scouting liegt der Schwerpunkt  auf pfadfinderischen Inhalten, die für zukünftige Gruppenleiterinnen wichtig sind.

Den Schwerpunkt des Kurses bilden die die drei Säulen der PSG: „wir sind Pfadfinderinnen“ - „wir sind Mädchen und Frauen“ -  „wir sind katholisch“ -

Weitere Themen sind:  Finanzen, Rechtliches und Öffentlichkeitsarbeit.

Im 10-14tägigen Cadetlager steht das eigene Erleben von pfadfinderischem Gruppen- und Lagerleben und der pfadfinderischen Pädagogik im Vordergrund. Im Cadetlager werden ein Zeltlager, ein Hajk und ein Projekt durchgeführt. In all diesen Teilen sind die 6 Elemente der pfadfinderischen Pädagogik konkret erlebbar.

In der Altersstufenausbildung geht es um den Erwerb von ganz konkretem Wissen über eine Altersstufe und wie ein Projekt mit Mädchen diesen Alters durchgeführt werden kann.

Themen der Wochenenden sind

  • Kindermitbestimmung

  • altersstufenspezifische Lebenssituation

  • Rolle und Aufgaben der Gruppenleiterin

  • PSG-Altersstufen-Spezifisches (Altersstufenprogramme, Stufenfarben, Versprechen, Abzeichen, Kleingruppensystem, Umsetzung der 6 Elemente etc.)

Präventionsschulung

Auseinandersetzung mit  und Sensibilisierung für das Themenfeld Kindeswohl, insbesondere im Hinblick auf Prävention von sexualisierter Gewalt. Die Schulung wird von autorisierten Teamerinnen für Prävention durchgeführt und entspricht den Anforderungen der Präventionsordnung des Bistums Münster.